TV Oyten – VfL Stade 30:23

TV Oyten – VfL Stade 30:23

„Geht raus und habt Spaß“, lautete ein Satz von Stades Trainerin Trula Diminidis vor der Partie beim aktuellen Meister. 300 Zuschauer verfolgten das Duell in der Oytener Sporthalle und sahen eine gute Partie von beiden Mannschaften. Bis zum 11:11 in der 24. Minute überzeugte auch der VfL. Danach brachen die Staderinnen ein und mussten einen 11:16-Halbzeitrückstand hinnehmen. „Völlig unerklärlich, die letzten sechs Minuten“, sagte die VfL-Trainerin. Nach dem 11:18-Rückstand jedoch kam Stade durch Treffer von Anne Grell und Julia Wichern wieder zurück, 21:23. Unglückliche Aktionen verhinderten mehr. Und dennoch: „Insgesamt war das ein Schritt nach vorn“, fand Diminidis. Der VfL Stade erwartet am 14. Oktober um 16 Uhr den MTV Altlandsberg.

VfL Tore: Wichern 12/1, Hoffmann 3, Kaiser 1, Grell 2, R. Burandt 2, Ankersen 1, M. Schliecker 2. (rg)

Quelle: Tageblatt (rg)