VfL Stade II – SG Bremen/Hastedt 23:18

VfL Stade II – SG Bremen/Hastedt 23:18

Trotz des Ausfalles von einigen Stammspielerinnen haben die Staderinnen ein gutes Spiel abgeliefert. „Wir haben wieder von einer starken Abwehr mit der gut aufgelegten Kristina Teske im Tor profitiert“, freute sich der neue VfL-Trainer Matthias Sauer. Über die gesamte Spielzeit habe Stade lediglich neun Feldtore kassieren müssen, so der Trainer. Bis zum Ende war es allerdings ein spannendes Spiel. Sauer: „Der Schiedsrichter hatte eine sehr großzügige Auslegung mit der Regel Abwehr durch den Kreis.“ So bekam der Gast aus Hastedt gleich zehn Strafwürfe zugesprochen. Lara Klintworth und Wencke Straßheim bewiesen im Angriff viel Mut und belohnten sich mit tollen Toren. Stade spielt am 16. September gegen Arsten.

Vfl-Tore: Klintworth 6, Scheibel 1, Stüven 1, Straßheim 3, Ebeling 2, Sprekels 2, Alpers 4, Schlüter 2, Dammann 1, Peters 1.

Quelle: Tageblatt