2. Damen muß weiter um den Klassenverbleib zittern.

2. Damen muß weiter um den Klassenverbleib zittern.

2. Damen muß weiter um den Klassenverbleib zittern.

VfL Stade II – Werder Bremen III 13:31. Bis zum 4:4 (14.) konnte Stade den favorisierten Gästen noch Paroli bieten, danach war die Luft raus und Stade konnte auch leistungsmäßig nicht mehr mithalten. „Uns steckte das schwere Spiel unter der Woche gegen Horneburg noch in den Knochen“, sagte VfL-Trainer Daniel Fehse. Stade spielt erst am 13. April wieder beim TV Oyten III. VfL-Tore: Klintworth 3/3, Ebeling 3, Tetzlaff 2, Stüven 2, Tappert 1, Scheibel 2.

Quelle: Stader Tageblatt