2. Damen – wieder da

2. Damen – wieder da

2. Damen – wieder da

Wir melden uns aus der Pause zurück.
In dem letzten Heimspiel gegen die HSG Bützfleth mussten wir uns mit 26:28 vor einem super Publikum geschlagen geben. Das Spiel gestaltete sich die ganze Zeit sehr ausgeglichen, doch in den entscheidenden letzten Minuten zeigten die Mädels aus BüDro mehr Biss und schafften es, sich mit vier Toren in der 57. Minute abzusetzen. Da die Gegner auf den vorderen Tabellen-plätzen an dem Spieltag aber auch patzen, blieb der Abstand nach oben mit drei Punkten überschaubar.
Die Pause konnten wir leider nicht so effektiv nutzten wie wir es uns selber vorgestellt haben. Verletzungen, Urlaub und auch die Grippe sorgten dafür, dass uns nur ein dezimierter Kader zur Verfügung stand. In den letzten Spielen wollen wir noch einmal angreifen und unsere Leistung abrufen und den Sprung auf den dritten Tabellenplatzt schaffen. Grundstein hierfür wird unsere starke Abwehr sein. Mit 37 Toren Abstand führen wir die Tabelle mit den wenigsten Gegentoren deutlich an. In den kommenden Spielen erwartet uns mit der SG Findorff der Tabellenführer, gegen den wir das Hinspiel mit 31:25 gewinnen konnten. Im Fuchsbau werden die Mädels sich die Punkte für die Meisterschaft aber nicht so einfach nehmen lassen. Mit dem TV Oyten (Hinspiel 22:21) und der HSG Delmenhorst (Hinspiel 17:18) erwarten uns Spiele, die viel Spannung bieten werden und bei denen vor allem die Tagesform entscheidend sein wird. Hier darf man sich nicht von der Tabelle oder den Ergebnissen gegen andere Mannschaften täuschen lassen.
Für den Sprung auf den dritten Tabellenplatz behielten wir vergangenen Samstag mit nur acht Spielerinnen bei der HG Bremerhaven die Nerven und holten uns die Punkte. Über ein 3:4 (18. Minute), 7:7 (Halbzeitstand) auf ein 14:15 (53. Minute) gelang es uns das Spiel mit 15:19 zu gewinnen. Nicht schön, aber effektiv!
Wir freuen uns, dass ihr heute alle wieder in der Halle seid und wünschen euch ein spannendes Spiel. Eure 2. Damen