Corona-Pause beendet – weibliche Jugend E wieder im Training

Corona-Pause beendet – weibliche Jugend E wieder im Training

Aufgrund der Corona-Regelungen durften wir leider seit letztem Herbst nicht mehr trainieren. Umso
gespannter waren wir, wer alles beim Trainingsstart Anfang März dabei sein würde. Trotz
Temperaturen um den Gefrierpunkt waren alle Mädchen wieder dabei und trainierten mit großer
Freude und Eifer auf dem Außenplatz am Hohenwedel. Wir Trainer sind echt stolz auf die Kinder –
ehrlich gesagt hatten wir befürchtet, dass die eine oder andere nach der langen Pause vielleicht nicht
aufs Handballfeld zurückkehren könnte. Zu unserer großen Überraschung war das Gegenteil der Fall.
Wir konnten sogar neue Spielerinnen begrüßen. Herzlich willkommen!
Nach einer kurzen Eingewöhnung konnte man sehen, dass die Mädchen das Handballspielen nicht
verlernt haben. Auch der neuerliche Lockdown im April hat die Freude und den Spaß am Handball
nicht getrübt. Bei herrlichem Wetter starteten wir Anfang Mai erneut mit dem Training und wieder
war der komplette Kader dabei. Hoffen wir, dass wir nun bald in eine Normalität zurückkehren
können, die es uns erlaubt auch wieder an Hallentraining und Punktspiele zu denken. Wir haben hier
eine tolle Mannschaft, die, so haben wir den Eindruck, trotz der widrigen Umstände sich sehr positiv
entwickelt hat.
Wir Trainer sehen mit Freude das Engagement, den Willen und die persönlichen
Weiterentwicklungen jeder einzelnen Spielerin!
Apropos: Unsere Truppe kann nicht nur Handballspielen, sondern auch Tannenbäume schmücken.
Vor Weihnachten haben Spielerinnen und Eltern an einer Aktion der Stadt Stade teilgenommen und
einen Tannenbaum in der Stader Altstadt „coronakonform“ geschmückt. Als Belohnung steht noch
ein Besuch der Stader Museen aus. Auch dieses wird sicherlich ein spannendes Event, auf das sich
schon alle Beteiligten riesig freuen.
Das Trainerteam der weiblichen Jugend E 2020/21