Erfolg in der Oberliga lässt auf sich warten

Erfolg in der Oberliga lässt auf sich warten

Erfolg in der Oberliga lässt auf sich warten

Nach einer erfolgreichen Relegation zur Vorrunde bestritt die weibliche Jugend B die Vorrunde zur Oberliga. Das Ziel hieß " wir wollen Oberliga spielen".

Nach ein paar erfolgreich gespielten Turnieren, unter anderem in Lübeck oder in Cuxhaven, gestaltete sich die Vorrunde mehr als schwierig, da den meisten Spielerinnen nicht bewusst war, was es heißt, Oberliga spielen zu wollen. Nach unnötige Niederlagen gegen Nienburg und Burgdorf schaffte man es doch noch aus eigener Kraft, die Qualifikation als dritter der Gruppe zu meistern.

In der Oberliga angekommen, ging es gleich nach Oldenburg; dort wurden uns die Grenzen aufgezeigt gegen einen stark aufspielenden Gegner und wir verloren auch verdient in dieser Höhe mit 40:21.

Im zweiten Spiel erging es uns gegen die Vertretung aus Garrel nicht anders und man musste sich dem Gegner  mit 38:24 beugen!

Nun hieß es am letzten Spieltag des Jahres am vergangenen Wochenende, gegen die Auswahl von Wümme zu bestehen, um noch einen versöhnlichen Abschluss zu haben. Doch leider blieb uns dieses verwehrt und wir verloren dieses Spiel unglücklich mit 21:20. Man kann den Mädels keinen Vorwurf machen, denn in diesem Spiel hat  jede alles gegeben, aber leider fehlte uns das berühmte Quäntchen Glück.

Nichts desto trotz werden wir nächstes Jahr voll angreifen und noch für so manche Überraschung sorgen!

Vielen Dank an die, die uns immer wieder so toll unterstützen und nicht zu vergessen die Eltern; wir die Weibliche B und Trainer wünschen allen schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!