Guter Saisonstart: mJE mit 4:2 Punkte am dritten Spieltag

Guter Saisonstart: mJE mit 4:2 Punkte am dritten Spieltag

Nach dem erfolgreichen Start der männlichen E-Jugend in die Saison 2018/19 mit einem 7:6 Sieg gegen den Dollerner SC II, folgte eine ernüchternde Heimniederlage mit 5:24 gegen den VfL Fredenbeck. Die durch Krankheit personell geschwächten Stader gingen ohne Wechselspieler in die Partie und so war es für alle Spieler eine besonders große Herausforderung ihre Leistung über die gesamte Spieldauer abzurufen. Nach kurzer Zeit war klar, dass das Spiel nicht zu gewinnen war, dass einzige was zählte, war nicht zu hoch zu verlieren. Was letztlich Dank der herausragenden Leistung des Torwarts Justus Wahren auch gelang. Für den dritten Spieltag gegen den MTV Wisch hatten sich die Stader wieder einen Sieg zur Aufgabe gestellt. Der VfL kam von Anfang an gut ins Spiel und erzielte direkt in der ersten Minute die 1:0 Führung durch Matties Voß. Bis zur Halbzeit konnten die Stader die Führung auf 6:1 ausbauen. Das Deckungsspiel in Zusammenarbeit mit den Torleuten hat funktioniert, so wurde auch der ein oder andere freie Ball von Torwart Luca Zernechel souverän pariert und Schlimmeres verhindert. In der zweiten Hälfte taten sich die Stader schwer, bis zum ersten Tor, erzielt durch Jayden Gießel, vergingen über fünf Minuten, was Trainer René Schönberg zur Verzweiflung brachte. Als der Knoten geplatzt war dominierten die Stader das Spielgeschehen wieder und konnten dem Spiel ihren Stempel aufdrücken und so verdient mit 13:6 das Spiel für sich entscheiden.
Für den VfL Stade waren: Jonte Schraplau, Jonas Görlich (1), Oke Wernecke, Elias Drummer (2), Nathan Roman Koscinski Gosai, Eike-Christian Grube (3), Justus Wahren, Luka Hildebrandt (3), Luca Zernechel, Matties Voß (3), Jayden Gießel (1)