Mit Platz fünf in der Oberliga ist die 1. Damen unzufrieden

Mit Platz fünf in der Oberliga ist die 1. Damen unzufrieden

Mit Platz fünf in der Oberliga ist die 1. Damen unzufrieden

Am Ende ist es „nur“ Platz fünf für die 1. Damen des VfL Stade geworden. Am letzten Spieltag verlor der VfL in der Oberliga/Nordsee bei der HSG Hude mit 23:25. Die Gäste reisten mit einem Mini-Kader an. Der Platz werde „dem Saisonverlauf nicht gerecht“

Trainer Dennis Marinkovic war gezwungen, mit Rebecca Burandt eine Feldspielerin ins Tor zu stellen. Sie machte ihre Sache gut, erzielte sogar zwei Tore von der Siebenmeterlinie. Zur Pause stand es 12:14 aus Sicht des VfL. „Gegen einen starken Gegner haben wir eigentlich alles gut gemacht. Am Ende wurden wir aber nicht belohnt“, sagte Marinkovic. Dabei führte der VfL in der 45. Minute durch einen Treffer von Julia Wichern noch mit 19:16. In den letzten zehn Minuten reichte die Kondition aber nicht mehr. „Platz fünf wird dem Saisonverlauf nicht gerecht“, so Marinkovic. Schließlich habe sein Team in den letzten Wochen zu den drei Spitzenteams gezählt. (pot)

Die Statistik

VfL: Viviane Burandt 4, Klinkmann 2, Rebecca Burandt 2/2, Straßheim 2, Cordes 1, Wichern 6, Witt. 6

Siebenmeter: HSG 4/4 - VfL 5/7

Zeitstrafen: HSG 2 - VfL 3

Quelle: Stader Tageblatt