VfL Stade fehlt nur ein Sieg zur Meisterschaft

VfL Stade fehlt nur ein Sieg zur Meisterschaft

VfL Stade – TV Dinklage 25:19.

„Das war kein schönes Spiel“, sagte Stades Trainer Dennis Marinkovic, halt ein „Pflichtsieg“. Die personell angeschlagenen Staderinnen setzten sich in der 22. Minute mit 12:5 ab. Danach brach der VfL ein. In der Abwehr wurde nicht mehr aggressiv genug verteidigt. Hinzu kamen technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff. In der 34. Minute verkürzte Neuenhaus auf 12:15.

Da im zweiten Durchgang Rebecca Burandt mit einer Oberschenkelverletzung ausfiel, brachte Marinkovic Anja Ziegler und Lara Witt. „Dadurch wurde das Spiel wieder stabiler“, sagte der Trainer. Der große Jubel am Folgetag blieb allerdings aus. Der Tabellenzweite, der Wilhelmshavener HV, gewann das Verfolgerduell beim Dritten, SG Friedrichsfehn, mit 25:23. Daher muss der Meisterschaftssekt noch eine Woche kaltgestellt werden. Am Sonnabend (18 Uhr) empfängt der VfL den TV Dinklage. Mit einem Sieg wäre der VfL dann Meister.

VfL-Tore: Laut 1, Ziegler 1, Dubbels 3, Burandt 3, Klinkmann 1, Grell 1, Wichern 13/3, Noltin 2.

Quelle 'Stader Tageblatt' - Jörg Potreck