VfL Stade II – TV Oyten III 34:18

VfL Stade II – TV Oyten III 34:18

Auf Platz eins bis drei in der Handball Landesliga der Frauen rangieren nach ihren gewonnenen Spielen mit dem VfL Stade II, VfL Horneburg und der HSG Bützfleth/Drochtersen gleich drei Mannschaften aus dem Landkreis Stade.

VfL Stade II – TV Oyten III 34:18. Die Stader Oberliga-Reserve konnte die Spitzenposition in der Liga mit einem regelrechten Kantersieg ausbauen. Nach dem 5:4-Vorsprung (11.) zog der VfL bis zum Pausenpfiff auf 14:8 davon. „Es war ein schönes, schnelles Spiel von beiden Mannschaften“, sagte der neue VfL-Trainer Daniel Fehse, der einen guten Job zu machen scheint. Mit dem Unterschied, dass die Heimmannschaft ihre Chancen nutzte und in der Defensive stabil war. In Durchgang zwei konnte Oyten kurzzeitig auf 11:15 verkürzen, bevor Stade wieder die Zügel fest in die Hand nahm und Oyten regelrecht überrollte. Marleen Czaplinski, Charlotte Brömer und Juliana Tetzlaff ragten heraus, wobei Czaplinski ein Sonderlob vom Trainer einheimste. Am kommenden Sonntag spielt der VfL Stade bei der HSG PHÖNIX.

VfL Tore: Brömer 6, Czaplinski 6/2, Tetzlaff 5, Ebeling 4, Cours 4, Bremer 3, Schell 3, Klintworth 2/1, Dammann 1.

Quelle: Stader Tageblatt