Wer hat an der Uhr gedreht…?

Wer hat an der Uhr gedreht…?

Wer hat an der Uhr gedreht…?

Die Saison 2018/2019 hat doch gerade erst begonnen und nun ist sie auch schon wieder vorbei. So sind auch für unsere Minis jetzt erst Einmal handballfreie Wochenenden angesagt.

Wir blicken zurück auf eine Saison mit viel Spaß, Weiterentwicklungen, Erfolgen und natürlich ganz vielen neuen handballbegeisterten Kids. So eine positive Saison mit einem Rasenturnier, 8 Minispielfesten und einer schönen Weihnachtsfeier wäre ohne so viele Helfer nicht möglich gewesen. Daher auch an dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an meine Co-Trainer Felix Reiners und Maren Schumacher-Böger, die mich im Training und bei den Minispielfesten immer tatkräftig unterstützt haben. Außerdem möchten wir uns als Trainerteam, auch im Namen der Kinder, bei den Eltern unserer Jüngsten bedanken. Ob es ums Trösten bei kleinen Wehwehchen, Unterstützung im Training oder einfach nur um das Fahren zum Training oder Minispielfest ging, auf die Eltern war immer Verlass. Ein weiterer Dank gilt Gunnar und Manon de Buhr, sowie dem Förderverein der Handballabteilung, die viele Dinge im Hintergrund bewegen und so unter anderem zu einem sehr erfolgreichen Stader-Minispielfest beigetragen haben.

So eine rundum gelungene Saison soll natürlich auch einen tollen Abschluss bekommen. Deshalb heißt es für uns wieder einmal ab zu Wolle und Winnie nach PANAMA. Das besondere in diesem Jahr ist jedoch, dass Wolle nicht „nur“ ein netter ehemaliger Minitrainer ist, der uns seinen Garten zur Verfügung stellt, sondern auch der Minitrainer für die Saison 2019/2020. Unterstützt wird er in der kommenden Saison von Jonathan Röhl und Roy Konieczny aus der 1.Herren. Maren Schumacher-Böger bleibt weiterhin als Betreuerin dabei.

Doch leider gibt es nicht nur im Trainerbereich personelle Veränderungen…So müssen wir zur Saison 2019/2020 neun Minis in die E-Jugend verabschieden. Helene, Helene 2.0 und Lina-Pia werden in der wJE bei Thorsten Böger auflaufen. Die mJE von René Schönberg und Sebastian Kolck wird dann von Claas, Emil, Kalle, Hugo, Caspar und Mathias tatkräftig unterstützt. Unseren „Großen“ wünschen wir natürlich viel Erfolg für den weiteren handballerischen Weg.

Allen anderen Minis sowie Wolle, Jonathan, Roy und Maren wünsche ich eine tolle kommende Saison mit vielen Minispielfesten und ganz viel Spaß. Bestenfalls natürlich auch ohne Hallen mit kaputten Trennwänden ;). Wenn sich Zeit findet werde ich bestimmt das ein oder andere Mal vorbeischauen. Man sieht sich

Für die Minis 2018/2019

Paulina Evers