WJD 2 qualifiziert sich für Regionsoberliga

WJD 2 qualifiziert sich für Regionsoberliga

WJD 2 qualifiziert sich für Regionsoberliga

Das Ziel für die Vorrunde haben wir mit der Qualifikation für die Regionsoberliga
erreicht.
Die letzten beiden Spiele in der Vorrunde hatten sehr unterschiedlichen Charakter.
Im vorletzten Spiel gegen den schier übermächtigen Gegner Fredenbeck I zeigten wir unsere vielleicht beste Saisonleistung.
Mit einer aggressiven, sehr kämpferischen Abwehr und einer super Torhüterleistung von Nele Watteroth sowie tolle spielerische Lösungen im Angriff konnten wir das Spiel bis zu 10. Minute ausgeglichen gestalten und den Gegner, der uns körperlich deutlich überlegen war, ärgern.
Nach einer Auszeit des Gastes zeigte nunmehr der Gegner, warum sie Tabellenführer sind und kämpften um jeden Ball.
Bis zur Halbzeit konnte sich Fredenbeck I mit 6 Toren absetzen.
In der 2. Halbzeit konnten wir das Spiel wieder ausgeglichen gestalten und Fredenbeck musste schon kämpfen, um auch die 2. Halbzeit zu gewinnen.
Letztlich verloren wir das Spiel mit 14:22 Toren, haben aber viel gelernt und eine tolle Leistung gezeigt.
Das letzte Saisonspiel gegen den ersatzgeschwächten Gegner Fredenbeck II konnten wir trotz der vielleicht schlechtesten Saisonleistung mit 19:12 gewinnen.
Hier reichte eine super Torhüterleistung von Joline Tack und die Normalform von Naaja Frey und Anna Ewald aus, um das Spiel für uns zu entscheiden.
Gegen stärkere Gegner hätte die Leistung vom Rest der Mannschaft sicherlich nicht gereicht.
Insgesamt haben wir eine tolle Vorrunde gespielt und uns die Teilnahme an der Regionsoberliga mit dem 4. Tabellenplatz mehr als verdient.
Ziel für die Regionsoberliga sollte es sein, nicht die rote Laterne zu haben und den einen oder anderen Gegner zu ärgern bzw. zu schlagen.

Thomas Preußner