weibl. C1 | VfL Stade Handball

weibl. C1

Weibliche Jugend C1

Rückblick und Vorschau

Saison 2016 / 2017: Pokalsieg und Niedersachsenfinale

Unsere weibliche C1 qualifizierte sich in der Saison 2016/17 erneut für die Oberliga. Die beendete die WJC als Tabellendritter und qualifizierte sich damit für das Niedersachsenfinale in Oyten. Stade gehörte damit, wie schon in 2015/16 zu den sechs besten Handball-Teams in Niedersachsen. Die Finalrunde beendete unsere WJC mit dem fünften Tabellenplatz und verkaufte sich dabei klasse. Auch im Elbe-Weser-Regionspokal sorgte unsere C1 für Aufsehen und marschierte souverän bis ins Finale. Beim 35:17 Endspielerfolg konnte auch die HG Bremerhaven die C1 nicht stoppen. Ein weiteres Highlight war sicherlich die vier Stunden dauernde Auswärtsfahrt zur SG Neuenhaus/Uelsen an die holländische Grenze. Der schwer umkämpfte Sieg sicherte unseren Mädels die Teilnahme am Niedersachsenfinale. Klasse, dass Förderverein und Eltern gemeinsam einen großen Bus organisierten und die Finalteilnahme auf der langen Rückfahrt ausreichend gefeiert werden konnte. Alle Mädchen konnten sich in der letzten Saison individuell verbessern. Das Trainergespann, Manfred „Manni“ Hartkopf, Nadine Klintworth und Kai Baumgarten, freute sich jedoch besonders über die Siege, die durch eine geschlossene Mannschaftsleistung eingefahren wurden und davon gab es so einige.

 

Saison 2017 / 2018

AMit Lucy Hannasky, Kimberly Böttcher, Lena Borgwardt, Nele Nickel, Lena Heinemann, Elise Sievers und Chiara Wölpern werden gleich sieben Spielerinnen das Team zur Saison 2017/18 verlassen. Hinzu kommen Charlotta Beuck, Mieke Klintworth und Selina Jopp aus der D-Jugend vom Kooperationspartner, VfL Fredenbeck. Außerdem sind Juule Ahrend, Luisa Steuck und Torhüterin Leonie Corleis aus der Fredenbecker C-Jugend mit einem Doppelspielrecht ausgestattet.Weitere Stader und Fredenbecker Spielerinnen werden mindestens beim Training mit in die WJC1 hineinschnuppern dürfen. Durch die neue Zusammensetzung rücken die spielerischen Elemente noch mehr in den Vordergrund. Erste Erfolge in der Vorbereitung, wie der 1. Platz beim Internationalen Handballturnier in Grambke, Platz 2 beim HVN Beach-Cup in Duhnen, oder der Gewinn des Börde-Cups in Magdeburg zeigen, dass auch in der kommenden Saison mit der WJC 1 zu rechnen ist. Als Saisonziel gibt Manni zunächst die erneute Qualifikation zur Oberliga an: „Alles Weitere wird sich zeigen.“

 

Das Team

V-förmig v.l.: Luisa Steuck, Charlotta Beuck, Jule Burfeind, Mieke Klintworth, Selina Jopp, Juule Ahrend, Marie Wallisch, Katharina Brüggenwerth, Nike Dubbels, Emily Peyke, Liene Gramkow. Hinten mittig v.l.: Co-Trainer Kai Baumgarten, Leonie Corleis, Madlin Baumgarten, Juline Euhus, Trainer Manfred Hartkopf. Davor: Co-Trainerin Nadine Klintworth.