wJD II 2019/20 | VfL Stade Handball

wJD II 2019/20

weibliche Jugend-D II

 

Schwierige Saison vorraus

Unsere wJD2 besteht fast ausschließlich aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs. Hierdurch bestehen natürlich deutliche körperliche Nachteile; vor allem aber wird in der D-Jugend schon ganz anders gespielt als noch in der E-Jugend.
Dieses müssen wir nun lernen und uns an die veränderten Abläufe gewöhnen. Ich bin mir aber sicher, dass die Mädchen das hinbekommen. Auch im letzten Jahr dauerte es eine Weile bis sich alles eingespielt hatte; dafür war die Rückrunde mit Platz 2 (E-Jugend) aber umso besser.

Mir ist es wichtig, dass alle motiviert dabei bleiben, sich verbessern und vor allem als Mannschaft präsentieren.

Das erste Spiel gegen Büdro haben wir mit 12 Toren Unterschied verloren. Trotz der Niederlage war schon zu sehen, dass die Mädchen anfangen zu verstehen, wie sie künftig zum Erfolg kommen können.

Auf geht’s!
Thorsten für die wJD2

 

wJD2 - Bericht zum 1. Halbjahr

 

wJD 2 - Nach Anlaufschwierigkeiten mit ersten Erfolgen

Die wJD 2 hat die Qualifikation zur Regionsoberliga mit 6:14 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz beendet. Da die Mannschaft fast ausschließlich aus Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs besteht, können wir mit dem Erreichten sehr zufrieden sein, zumal ein noch besseres Abschneiden durch Verletzungen und Krankheiten verhindert worden ist.

Besonders freuen wir uns als Trainer darüber, dass mit Leni, Charlotte, Emily, Lea und Hailey Spielerinnen dazu gekommen sind, die zuvor noch gar nicht Handball gespielt haben oder wieder angefangen sind. Toll, dass ihr dabei seid!

Im Vergleich zur E-Jugend wird in der D-Jugend zum Teil schon deutlich körperlicher gespielt. Dieser Anpassungsprozess dauert natürlich immer etwas. So auch bei uns. Mittlerweile haben die Mädchen aber verstanden, dass sie ihren Körper einsetzen dürfen, um sich den Gegnern in den Weg zu stellen. In der Rückrunde, die wir in der Regionsliga spielen werden, wollen wir vor allem an Lösungen für unser Angriffsspiel arbeiten, ohne dabei aber die Abwehr zu vernachlässigen.

Als Trainer freuen wir uns über jede neue Spielerin, über jede Weiterentwicklung aber natürlich auch darüber, wenn Spielerinnen besonders erfolgreich sind. So nehmen Jule und Mette seit Sommer am Auswahltraining der hiesigen Handballregion teil. Wir drücken euch die Daumen! Auch Lina hätte sicherlich erfolgreich am Auswahltraining teilnehmen können, war aber leider zum Meldezeitpunkt noch nicht bei uns im Verein.

Für uns Trainer ist es eine Herausforderung, den (noch) großen Entwicklungsunterschieden in der Mannschaft gerecht zu werden. Da wir freitags mit unserer ersten D-Jugend-Mannschaft zusammen trainieren, die die Vorrunde zur Regionsoberliga gewonnen hat, nutzen wir die Chance, dass immer mal wieder Spielerinnen auch am Training von Thomas teilnehmen können. Vielen Dank lieber Thomas hierfür und herzlichen Glückwunsch zum Vorrundensieg! So können alle Spielerinnen leistungsgerecht trainiert werden.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die uns immer positiv unterstützen und immer zur Stelle sind, wenn Hilfe benötigt wird – vielen Dank!

Zur Mannschaft gehören:

Fenja, Emily, Charlotte, Lea, Hailey, Greta, Janne, Sina, Lina, Nike, Kiara, Leni, Viktoria, Henrike, Jule und Mette

Thorsten und Johannes